PARODONTOLOGIE / PERIOCHIP


 

Parodontitis entsteht, wenn über einen längeren Zeitraum Zahnbelag (Plaque) auf der Oberfläche des Zahnes oder dem Zahnfleisch bleiben. Diese Erkrankung wird meist durch falsche oder mangelnde Mundhygiene und sich daraus bildender Bakterien ausgelöst. Die Bakterien führen zunächst dazu, dass das Zahnfleisch sich entzündet und anschwillt. Beim Putzen aber auch spontan kann das Zahnfleisch anfangen zu bluten. Diese Zahnfleischentzündung (Gingivitis) kann dann langsam auch den Zahnhalte-Apparat angreifen. Das Zahnfleisch löst sich vom Zahn, es bilden sich Taschen im Zahnfleisch aus, in denen sich weitere Bakterien und Keime ansiedeln. Je mehr Bakterien vorhanden sind, umso schneller findet der Abbau des Zahnhalteapparates statt. Erreicht die Entzündung schließlich den Kieferknochen, kann eine Knochentasche entstehen. Die Zähne verlieren ihren Halt, werden locker und fallen schließlich aus. Es gilt inzwischen als erwiesen, dass eine unbehandelte Parodontitis mit bestimmten schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen, wie Diabetes Mellitus, Herzinfarkt, koronare Herzerkrankung, Schlaganfall, Rheuma, Gelenksschmerzen und mit Frühgeburten in Verbindung gebracht werden kann. Umso wichtiger ist das Erkennen und die konsequente Behandlung einer Parodontitis. Durch regelmäßige Kontrollen, professionelle Zahnreinigungen und ein von uns mit Ihnen durchgeführtes Putztraining, wird das Risiko eine Parodontitis zu bekommen erheblich gemindert.

Unser Recall-System erinnert automatisch an die fälligen Untersuchungstermine, denn gerade in der Parodontologie muss die Prophylaxe sehr ernst genommen werden, damit es erst gar nicht zu Erkrankungen des Zahnhalteapparates kommt. Mit modernen Ultraschall-Geräten entfernen wir schonend die Ablagerungen auf den Zähnen, und in den tieferen Bereichen des Zahnhalteapparates. Eine perfekte Mundhygiene ist der beste Schutz vor Parodontose.


 




Die Periochip-Behandlung

Periochip ist ein kleines Gelatine – Plättchen, welches den Wirkstoff Chlorhexidin enthält. Es wird zur Reduktion der Keim – und Bakterienzahl in die so genannten parodontalen Taschen eingesetzt, die im Verlauf einer Parodontitis entstehen. Der Chip löst sich binnen weniger Tage vollständig auf und der antibakterielle Wirkstoff bekämpft lokal die parodontalen Erreger. Das Einsetzen des Plättchens erfolgt absolut schmerzfrei und die Bakterien werden ganz OHNE Antibiotika bekämpft! Weitere Informationen erhalten sie gern bei einem persönlichen Gespräch.

Fragen sie uns!

Zahnarztpraxis Bastami

Mönckebergstr. 19 (2 OG.)

20095 Hamburg

 

Tel: 040 338 700

Fax: 040 338 707

 

praxis@meinzahnarzt-hamburg.de

Sprechzeiten:

Montags - Freitags:

10:00 - 18:00 Uhr

 

Samstags:

nach Absprache

Zahnärztlicher Notfalldienst Hamburg:

01805 / 05 05 18

 

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Lesserstraße 180
22049 Hamburg-Wandsbek

täglich von 19:00  bis 01:00 Uhr

 

Privat Zahnärztlicher Notdienst ABD Medcare: 040 / 19 2 46