IMPLANTATE

Das Implantat ist ein im Kieferknochen verankerter Stützpfeiler in Form einer Schraube, meist aus Titan. Dieser Stützpfeiler wird anstelle eines verloren gegangenen Zahnes in den Knochen eingeschraubt und wächst dann fest. Wichtige Vorteile, die das Material Titan mit sich bringt sind:
 

  •  Extrem gute Gewebeverträglichkeit

  •  Der Knochen wächst fest an das Implantat heran (Osseointegration)

  •  unbedenklich in Hinblick auf Allergien

  •  sie widerstehen allen Kaubelastungen, wie ein natürlicher Zahn



Die Einsatzmöglichkeiten für Implantate sind sehr vielfältig. Sehr dankbar sind Patienten, die zuvor mit schlecht haltenden Prothesen zu kämpfen hatten. Waren bei verkürzter Zahnreihe früher herausnehmbare Prothesen die einzige Möglichkeit der Versorgung, so können jetzt implantatgetragene und festsitzende Brücken eingesetzt werden. Bei Einzelzahnlücken kann auf ein Beschleifen der Nachbarzähne zur Verankerung einer Brücke verzichtet werden, indem einer implantatgetragenen Einzelkrone der Vorzug gegeben wird.

Auch die Haltbarkeit von Zahnimplantaten steigt ständig. Im Augenblick haben wir schon eine statistische Überlebensrate von über 90% für 10 Jahre. Da die Oberflächen und das Design der Implantate ständig verbessert werden, steigen auch die statistischen Überlebensraten. Dabei gibt es von den ersten eingesetzten Implantattypen schon Fälle, die mehr als 30 Jahre ihre Funktion als Zahnersatz erfüllen. Heute ist es fast in jedem Fall möglich zu implantieren. Noch vor 15 Jahren war "zu wenig Knochen" eine absolute Kontraindikation. Heute können wir in den meisten Fällen über Knochenaufbau und Membrantechnik trotzdem unsere Patienten mit Implantate versorgen.

zahnarzt hamburg spezialist für implantate ästhetik bleachning notdienst